1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Wanderfreunde pflegten Jumelage

Wanderfreunde pflegten Jumelage

Franzosen und Saarländer wanderten vom Rathaus Lebach in die französische Partnerstadt.

Zur Französisch-Deutschen-Freundschaftswanderung in Bitche machten sich zwei Busse mit rund 80 Wanderfreunden vom Lebacher Rathaus auf den Weg in die Partnerstadt Bitche.

Nach der Ankunft wurden sie am Salle des Cuirassiers vom Bitcher Bürgermeister Gérard Humbert und den Bitcher Wanderfreunden empfangen. Gemeinsam ging es dann zum nah gelegenen Étang d'Hasselfurth (Hasselfurther Weiher). Dort teilte man sich in zwei Gruppen auf und machte sich schließlich auf den Weg, um die beiden ausgesuchten Wanderstrecken von sechs und elf Kilometern Länge durch die schöne Natur des Bitcher Landes - rund um den Hasselfurther Weiher - zu erwandern.

Nachdem die längere Strecke sogar auf den höchsten Punkt des Bitcher Landes mit rund 430 Meter führte, war die Freude umso größer, dass bereits auf der Wanderstrecke eine Verpflegungsstation mit einem kleinen Imbiss und Getränken eingerichtet war. Diese lud natürlich auch zum Plaudern und Verweilen ein und man stärkte sich dort gemeinsam für die letzten Kilometer.

Zum Abschluss der Wanderung wurden die anderen im Salle des Cuirassiers aufs Beste bewirtet. Zum gegrillten Spanferkel mit Kartoffeln und anschließendem Dessert gab es neben Crémant, Wein und Bier auch alkoholfreie Getränke. Im Namen der Stadt Lebach bedankte sich der Erste Beigeordnete Markus Schu nochmals bei den Freunden aus der Partnerstadt Bitche für diesen Wandertag und die Gastfreundschaft.