| 20:54 Uhr

Volleyabll
Volleyball: Zweitliga-Absteiger gastiert beim TV Lebach

Lebach. Die Volleyballerinnen des TV Lebach stehen an diesem Samstag um 19.30 Uhr in der 3. Liga vor einer schweren Heimaufgabe. Zweitliga-Absteiger TG Bad Soden ist zu Gast beim Team von Trainer Philipp Betz. Von Philipp Semmler

„Ich weiß gar nicht so recht, was uns da erwartet“, erklärt der Übungsleiter. „Bad Soden ist mit acht neuen Spielerinnen in die neue Saison gegangen.“ Folge: Das Team stellte sich bisher als Wundertüte dar. Zum Auftakt feierte die TG mit dem neu formierten Team einen 3:0-Sieg bei Liga-Neuling TG Mainz-Gonsenheim. Am vergangenen Wochenende gab es dagegen eine Heimpleite gegen einen weiteren Aufsteiger – mit 1:3 gegen den VfR Umkirch.


Stichwort Niederlage gegen einen Aufsteiger: Die kassierte auch Lebach am vergangenen Samstag (2:3 beim SSC Freisen). Das verlorene Spiel beim Saar-Rivalen beschäftigte den TV auch in dieser Woche noch. „Wir haben die Partie gemeinsam mit den Spielerinnen konstruktiv analysiert“, verrät Betz. „Dabei haben wir auch Dinge angesprochen, die bereits im Training zuletzt nicht so gut liefen.“

Diese Aussprache schien Wirkung gezeigt zu haben. „Danach waren in den Einheiten alle richtig gut bei der Sache. Deshalb bin ich auch optimistisch, dass wir gegen Bad Soden punkten können – mit unserem Publikum im Rücken sowieso“, sagt Betz. Verzichten muss er dabei allerdings auf Nachwuchsspielerin Vanessa Kunst. Die 14-Jährige, die in den beiden ersten Saisonspielen schon zu Einsatzzeiten kam, und der Betz eine gute Entwicklung bescheinigt, ist im Urlaub. Wegen eines Urlaubs verpasste auch Svenja Zapp die Übungseinheiten in dieser Woche. Zum Spiel gegen Bad Soden ist die 22-Jährige aber wieder zurück.