Vier fleißige Bosch-Azubis pflegten die Lebacher Kinderspielplätze

Vier fleißige Bosch-Azubis pflegten die Lebacher Kinderspielplätze

Nicht alltägliche Hilfe bekam das Team der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Lebach von vier Bosch-Azubis. Das Homburger Welt-Unternehmen veranstaltet jährlich für die Azubis im zweiten Ausbildungsjahr eine so genannte "soziale Woche", in der sich die jungen Leute ein gemeinnütziges Projekt aussuchen dürfen, in dem sie dann eine Woche lang unentgeltlich arbeiten.

So kam es, dass über eine persönliche Freundschaft der Kontakt zur KEB Lebach entstand und die vier Azubis Unterstützung leisteten bei der Instandhaltung und Instandsetzung von Lebacher Kinderspielplätzen. Die drei angehenden Industriemechaniker sowie ein künftiger Elektromechaniker waren mit dem KEB-Arbeitsanleiter Zoran Wilhelm eine Woche lang unterwegs, sie schleiften, strichen und schwitzten bei dem warmen Wetter. Letzteres ermöglichte es ihnen, während der Woche bei Freunden in Lebach zu zelten.