| 21:14 Uhr

Plätzchen
Viel Betrieb in der Weihnachtsbäckerei

Gebäck für die Lebacher Tafel: SR-Moderatorin Sonja Marx (l.), Bürgermeister Klauspeter Brill (m.) und Awo-Pflegedienstleiterin Helga Maxmini (3.v.r.) übergaben das Gebäck an Tafel-Leiterin Astrid Winter (3.v.l.)
Gebäck für die Lebacher Tafel: SR-Moderatorin Sonja Marx (l.), Bürgermeister Klauspeter Brill (m.) und Awo-Pflegedienstleiterin Helga Maxmini (3.v.r.) übergaben das Gebäck an Tafel-Leiterin Astrid Winter (3.v.l.) FOTO: Toni Bartz
Lebach. Im AWO-Seniorenhaus Lebach trafen sich Prominente und Senioren zum Plätzchen backen.

() Weihnachtlicher Duft zog kürzlich durch das AWO-Seniorenhaus in der Lebacher Poststraße. Einrichtungsleiter Wolfgang Hermann war auf die Idee gekommen, Promis einzuladen, um gemeinsam mit ihnen Weihnachtsgebäck herzustellen, das dann an der Lebacher Tafel an Bedürftige verteilt werden solle. Hierzu konnte er die SR-Moderatorin Sonja Marx, den Lebacher Bürgermeister Klauspeter Brill sowie den ehemaligen Chef des Saarbrücker Flughafens, Professor Friedhelm Schwan, gewinnen.



Nun wurde das Ergebnis dieses produktiven und lustigen Nachmittags der Lebacher Tafel offiziell übergeben, damit es rechtzeitig noch vor dem Weihnachtsfest an die Bedürftigen verteilt wird. Astrid Winter, die Leiterin der Lebacher Tafel, bedankte sich herzlich bei allen Beteiligten. Gerade diejenigen, die auf die Lebensmittel der Tafel angewiesen wären, hätten ja erst recht kein Geld für Süßigkeiten. Sie freue sich gemeinsam mit den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern schon auf die Ausgabe des Gebäcks und die Gesichter der Bedürftigen.