| 20:21 Uhr

VHS Lebach
Was man wissen sollte zu Herzrhythmusstörungen

Lebach. Die VHS Lebach veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Stadt Lebach und der Deutschen Herzstiftung einen Vortrag zum Thema Herzrhythmusstörungen. Herzrhythmusstörungen umfassen ein weites Spektrum vom einfachen Herzstolpern bis hin zum Kammerflimmern. red

Bei dem Vortrag von Dr. Frank Hertrich, Internist und Angiologe in Lebach, sollen die Ursachen und die klinische Bedeutung von Herzrhythmusstörungen erläutert werden.


Im Mittelpunkt des Vortrags stehen die Themen Diagnostik, Therapie, plötzliche Bewusstlosigkeit, Sport und plötzlicher Herztod, Früh-Defibrillation und Herz-Lungen-Wiederbelebung. Zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen dienen Medikamente, elektrotherapeutische Verfahren (z.B. Schrittmacher) und operative Verfahren, mit denen nahezu jede Störung behandelt werden kann.

 Hertrich steht nach seinem Vortrag gerne für alle Fragen des Publikums zum Thema zur Verfügung. Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 15. November, 19.30 Uhr, im Ratssaal der Stadt Lebach, Am Markt 1.



Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen bei der VHS Lebach, Telefon (0 68 81) 5 20 25.