Veteranen gedenken gemeinsam

. Der Volkstrauertag in Niedersaubach am Sonntag, 16. November, steht im Zeichen der Versöhnung. Bereits im Juli dieses Jahres haben Niedersaubacher die Gräber von zwei Niedersaubacher Freunden, die im Argonnerwald gefallen waren, auf dem deutschen Soldatenfriedhof in Consenvoye an der Maas besucht.15 bis 20 französische Freunde werden am Volkstrauertag aus Consenvoye unter Führung ihres Bürgermeisters nach Niedersaubach kommen, um an der Gedenkveranstaltung teilzunehmen.

Angeführt werden sie von einem Fahnenträger der französischen Veteranen: Anciens Combattants aus dem Département Maas, der seine Tricolore mitbringen wird. Die Gedenkveranstaltung beginnt um 17 Uhr mit einem ökumenischen Friedensgebet, gestaltet von Pfarrerin Andrea Sattler (Lebach) und Pastor Ernst Theobald (Steinbach), mit Kranzniederlegung in der Antoniuskapelle, musikalisch begleitet durch Kantor Fröhlich und Sänger des Saarknappenchores, durchgeführt durch den Consenvoyer Bürgermeister André Dormois und den Niedersaubacher Ortsvorsteher Hans Schmitz, begleitet von einer Abordnung der Lebacher Fallschirmjäger.

Der Ehrenzug durchs Dorf zum Antoniusheim wird angeführt von Trommlern des Musikvereins Gresaubach und einer Abordnung der Lebacher Fallschirmjäger sowie einem Fahnenträger der französischen Veteranen, flankiert von Fackelträgern der Niedersaubacher Feuerwehr.

Im Antoniusheim wird der 16 Gefallenen des Dorfes im Ersten Weltkrieg gedacht.