Vandalen beschädigen Kreuz

Lebach. Am Pfingstsamstag, 30. Mai, wurde das durch den Lions-Club Lebach restaurierte Kreuz - das "verschlagene Kreuz" - vor der Segnung bereits von Vandalen beschädigt. Fünf Tage nach seiner Aufstellung haben bisher Unbekannte das Kreuz beschädigt. Es wurde beschmiert und mit Steinen beworfen

Lebach. Am Pfingstsamstag, 30. Mai, wurde das durch den Lions-Club Lebach restaurierte Kreuz - das "verschlagene Kreuz" - vor der Segnung bereits von Vandalen beschädigt. Fünf Tage nach seiner Aufstellung haben bisher Unbekannte das Kreuz beschädigt. Es wurde beschmiert und mit Steinen beworfen.Richard Wagner, erster Vorsitzender des Historischen Vereins Lebach: "Die Rückseite wurde beschmiert und von mehreren Steinwürfen getroffen. Der Kreuzstamm zeigt einen Riss und am Kreuzbalken brachen Stücke aus." Der Lionsclub und der Historische Verein bitten deshalb um Mithilfe bei der Aufklärung dieser "unsinnigen Tat", so Wagner. Falls jemand Pfingstsamstag, 30. Mai, etwas beobachtet haben sollte, kann er sich bei der Lebacher Polizei, Telefon (06881) 50 50 oder beim Historischen Verein (www.historischer-verein-lebach.de) melden. red