Urnengemeinschaftsfeld Gresaubach fertiggestellt

Friedhof Gresaubach : Das Urnenfeld in Gresaubach ist fertig

In der Sitzung des Ortsrates Gresaubach im März wurde erstmals aus dem Konzept zur Anlegung von Urnengemeinschaftsanlagen berichtet. Der Ortsrat Gresaubach hatte als erster Ortsrat einen entsprechenden Antrag an die Verwaltung gestellt.

So sollen auf dem „alten“ Friedhof zwei Felder mit je Platz für 21 Urnen geschaffen werden. Die Namen der Verstorbenen sollen dann auf die entsprechenden Stelen angebracht werden. Das Feld wurde dann aber so gestaltet, dass sich nicht nur der Ortsrat, sondern auch weite Teile der Bevölkerung sehr unzufrieden zeigten (wir berichteten).

Immer wieder wurde dies im Orts-und Stadtrat auch gegenüber der Verwaltung und dem Verwaltungschef angesprochen. Über Monate fehlten die Tafeln mit den Namen der Verstorbenen. In der April-Sitzung befasste sich der Ortsrat nochmal intensiv damit und fasste folgenden Beschluss: „Die marode Mauerwand (mit Waschbetonplatten) sollte umgehend entfernt werden. Ferner sollen die Tafeln auf der Stele angebracht werden.“

Nun wurde die Maßnahme durchgeführt. Die marode Wand wurde durch eine Natursteinmauer ersetzt. Die Namenstafeln sind schon länger angebracht. Bepflanzt wurde die Anlage von Mitarbeitern zweier Blumenhäuser aus Limbach und Gresaubach unter Mitwirkung eines Bestattungshauses aus Gresaubach.

Mehr von Saarbrücker Zeitung