| 21:10 Uhr

Hochwasser
Unwetter: In Schmelz und Lebach rückt die Wehr aus

Lebach/Schmelz. Sechs Mal mussten Feuerwehr und Reinigungsdienste in Lebach und Schmelz ausrücken. Durch die starken Regenfälle in der Nacht zum Freitag wurden Gullideckel hoch gedrückt und Keller liefen voll. Dies meldet die Lebacher Polizei.

In Schmelz in der Ambetstraße lief ein Keller voll, ebenso in Lebach in der Dillinger Straße. Gullideckel wurden jeweils in Lebach in der Tholeyer Straße und im Bereich Schützenberg hoch gedrückt. Auf der L 145 zwischen Schattertriesch und Limbach musste die Straßenmeisterei Geröll und Dreck von der Fahrbahn räumen, Reinigungsarbeiten fielen auch auf der B 269 zwischen Neububach und Aschbach an.