| 20:39 Uhr

Trommeln, Singen und Tanzen als Ausdruck lebendiger Kirche

Lebach. Seit Juni 2013 gibt es in der evangelischen Kirchengemeinde Lebach-Schmelz eine musikalische Besonderheit: die afrikanische Trommelgruppe. Neben Trommeln kommen auch das Singen und Tanzen nicht zu kurz. Insgesamt haben sich 16 Frauen und Männer zusammengefunden, um gemeinsam afrikanische Musik zu erlernen. Von Joaquina Siquice-Rawe geleitet, findet das Trommeln regelmäßig einmal in der Woche, mittwochs, um 19.45 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus statt. Die Trommeln werden gestellt, wobei inzwischen die meisten Trommler ihr eigenes Instrument besitzen und mitbringen. red

Die Kirche möchte damit das Miteinander fördern und trägt somit dazu bei, eine lebendige Kirche zu erhalten.



Die Trommler, der Gospelchor sowie der Kirchenchor suchen zur Verstärkung noch Menschen, die gerne singen und Spaß am Musizieren haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Neue Trommelworkshops mit der bekannten Künstlerin Joaquina Siquice-Rawe aus Mosambik sind am 10. und/oder 24. September. Beginn jeweils 9 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Lebach, Triererstraße 37.

Anmeldung im Gemeindebüro, Telefon (0 68 81) 5 39 05 80.