Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:07 Uhr

Traumstart für Lebach

Lebachs Sascha Krauß jubelt über einen seiner zwei Treffer gegen die Hasborner. 4:1 gewann die SG am Schluss zum Saisonauftakt der Fußball-Saarlandliga. Foto: Thiel
Lebachs Sascha Krauß jubelt über einen seiner zwei Treffer gegen die Hasborner. 4:1 gewann die SG am Schluss zum Saisonauftakt der Fußball-Saarlandliga. Foto: Thiel FOTO: Thiel
Lebach. Riesenfreude bei der SG Lebach-Landsweiler. Dank eines 4:1-Erfolges gegen den SV Hasborn ist die Mannschaft von Trainer Faruk Kremic erster Tabellenführer der Fußball-Saarlandliga. Philipp Semmler

Das Lachen im Gesicht von Faruk Kremic ging fast bis zu den Ohren. Der Trainer der SG Lebach-Landsweiler war am Samstag mächtig stolz auf sein Team. Kein Wunder, schließlich war der SG im ersten Spiel nach der Rückkehr in die Fußball-Saarlandliga gleich ein eindrucksvoller Sieg gelungen. Vor 370 Zuschauern im Lebacher Stadion an der Dillinger Straße setzte sich die SG gegen den Tabellenfünften der Vorsaison, den SV Hasborn, mit 4:1 (1:1) durch. "Wir haben gehofft, dass wir gewinnen. Dass es ein so hoher Erfolg wird, damit hätte ich nicht gerechnet", sagte der 42-Jährige. "Wir konnten gerade nach vorne immer wieder Akzente setzen. In der Offensive sind wir richtig gut besetzt", freute sich Kremic.

Mit dem Polen Beniamin Tonn, Manuel Wollscheit und Sascha Krauß hatte der Trainer drei Neuzugänge von Beginn an gebracht. Krauß stellte für Lebach mit einem Doppelpack die Weichen auf Sieg. Dominik Jäckel, der von Krauß aus der Startelf verdrängt wurde, machte den Sack zu. Jäckel, im vergangenen Jahr bester Torschütze des FV Lebach , wurde für Manuel Klotz eingewechselt und traf zum 3:1 und 4:1.

Aber der Reihe nach: In der fünften Minute gab es nach einem Foul von Hasborns André Mittermüller an Manuel Klotz einen Freistoß für die SG. Thomas Fajferek trat an. Seinen harmlosen Schuss konnte Gäste-Schlussmann Christian Reiter nur nach vorne abklatschen. Krauß stand goldrichtig und staubte zum 1:0 ab. Hasborn kam in der 26. Minute zum Ausgleich. Nach einer Ecke von Steven Bruni landete der Ball bei Fundu Kamu. Dessen Schuss schlug unhaltbar zum 1:1-Pausenstand ein.

Doch Lebach-Landsweiler gelang auch im zweiten Durchgang ein frühes Tor. Klotz setzte in der 48. Minute zu einem Sololauf an. Erst im Strafraum wurde er von Hasborns Johannes Gemmel gebremst. Schiedsrichter Carsten Schyma gab Elfmeter und den verwandelte Krauß zum 2:1. Hasborn versuchte nach dem Rückstand, Druck zu machen. Lebach hatte so Platz zum Kontern. Und den nutzte die Kremic-Elf zu weiteren Toren.

In der 71. Minute traf Jäckel per Kopf. In der Nachspielzeit verwandelte er noch einen Elfer zum 4:1. Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste nur noch zu zehnt auf dem Feld. Torschütze Kamu sah nach einer Grätsche von hinten gegen Krauß in der 89. Minute Rot.

Die Tabellenführung wird die SG spätestens am Mittwoch wieder los sein. Schließlich ist die Saarlandliga in einer englischen Woche. Nur nicht die SG. Sie ist spielfrei und tritt erst am Samstag zu Hause gegen Siersburg an (15.30 Uhr).