| 20:04 Uhr

Bürgerpreis
Bürgerpreis für Alfred Pfeiffer

 Ortsvorsteher Jörg Wilbois (links) ehrt Alfred Pfeiffer mit dem Stein- bacher Bürgerpreis.
Ortsvorsteher Jörg Wilbois (links) ehrt Alfred Pfeiffer mit dem Stein- bacher Bürgerpreis. FOTO: Wilbois
Steinbach. Der Politiker wurde für sein großes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. red

Im Rahmen des Seniorennachmittags wurde Alfred Pfeiffer mit dem „Steinbacher Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement“ ausgezeichnet. Mit diesem Preis, der nun zum elften Mal seit 2008 verliehen wurde, werden beispielhafte und herausragende Leistungen für die Gemeinschaft gewürdigt.


Diese Auszeichnung soll das Ehrenamt insgesamt stärken und seine Bedeutung für alle herausstreichen. Eine Fünferkommission wurde beauftragt, einen Preisträger zu benennen, und hat sich aus folgenden Gründen für Alfred Pfeiffer entschieden: Seit fast 40 Jahren ist der gebürtige Heiligenwalder Mitglied des Vorstandes des CDU-Ortsverbandes Steinbach. Nach seinem Parteieintritt 1963 war er zuvor bereits in seinem Heimatort politisch aktiv gewesen. In der Steinbacher CDU hatte und hat er auch heute noch eine ganze Palette unterschiedlicher Ämter inne.

Infolge seiner innerparteilichen Tätigkeit kam es dazu, dass Alfred Pfeiffer seinen Sachverstand auch in die Kommunalparlamente einbrachte. Zu einer knapp fünfjährigen Zeit im Lebacher Stadtrat kamen noch sechs Jahre im Ortsrat Steinbach hinzu.



Neben der Politik widmete er sich mit dem Fußball seiner weiteren großen Leidenschaft. Auch in dem Förderverein des Rasensportvereins Steinbach-Dörsdorf, dem „Freundeskreis des RSV Steinbach-Dörsdorf“, übernahm er Verantwortung und bekleidet dort nun seit fast 30 Jahren das Amt des Kassenwartes.