1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Stefan Mörsdorf liest bei der VHS Lebach

VHS : Lesung mit Stefan Mörsdorf bei Anne Treib in Lebach

Im Rahmen von „Erlesen!“, den Literaturtagen im Saarland, laden Anne Treib, Buch und Papier, und die Volkshochschule Lebach zu einer Lesung mit Stefan Mörsdorf, dem ehemaligen Umweltminister des Saarlandes und jetzigen Autor, ein.

Stefan Mörsdorf freute sich darauf, in wenigen Tagen mit Familie und Freunden seinen 51. Geburtstag zu feiern. Dann veränderte eine Hirnblutung sein Leben. Schlagartig war alles anders: Tagelang lag der Umweltpolitiker im Koma. Die Ärzte gaben nur noch wenig auf sein Leben. Falls er es trotzdem schaffen würde, dann bliebe er ein Schwerstpflegefall. Vier Jahre später stand der Geograf mit Tränen in den Augen, vor dem eindrucksvollen Portal der gotischen Kathedrale von Metz. 120 lange Fußkilometer im Zeichen der Jakobsmuschel lagen hinter ihm.

Geprägt von tiefer Spiritualität und Gottvertrauen nimmt der gläubige Katholik seine Leser mit zu einer Reise in die Geschichte und Kultur einer deutsch-französischen Grenzregion. Metz ist für Mörsdorf zwar eine wichtige Etappe, doch sein Ziel heißt Santiago de Compostela. „Soweit ich auch gekommen bin – ich bin noch lange nicht am Ziel, wohl aber auf einem guten Weg. Und ich werde ihn weitergehen. Gemächlich, aber unverzagt. Schritt für Schritt.“

Die Lesung findet am Dienstag, 9. April, um 19 Uhr im Vortragssaal der Volkshochschule Lebach statt, der Eintritt kostet 5 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei anne treib und der Volkshochschule Lebach, aber auch noch an der Abendkasse zu haben.