Sperber übernimmt Lebacher Heizungs- und Sanitärfirma HKS

Neuer Besitzer für KHS : Patrick Jäger leitet neue Niederlassung von Sperber

(red) Die Sperber GmbH hat mit Wirkung zum 1. August wesentliche Teile des Geschäftsbetriebes der HKS Montage GmbH in Lebach übernommen.

Aufgrund einer Erkrankung des geschäftsführenden Gesellschafters, Frank Götze, hat die Gesellschafterfamilie Götze den Entschluss gefasst, das Unternehmen zu verkaufen. Mit der Sperber GmbH wurde dabei ein Partner gefunden, der nun die Geschäfte des Unternehmens in eine Niederlassung überführt und weiterführen wird.

Niederlassungsleiter wird der langjährige Prokurist der HKS, Patrick Jäger. Leiter des Technischen Dienstes bleibt Jörg Glasen. Auch alle der nahezu 40 Mitarbeiter wurden übernommen.

Sperber und das Tochterunternehmen Krämer GmbH in Prüm unterhalten nun Niederlassungen in Altenbamberg/Bad Kreuznach, Luxemburg und Lebach. Beide Unternehmen gehören neben vier weiteren Firmen zur Calvias Gruppe, die 675 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von 116 Millionen Euro umfasst.

 „Wir sind froh, dass wir der Partner für die Familie Götze geworden sind, der das traditionsreiche Familienunternehmen auch nach dem gesundheitlichen Schicksalsschlag in eine sichere Zukunft führt. Das Unternehmen in Lebach wird von Kunden und Lieferanten geschätzt. Dies war Motivation genug, uns zu hier zu engagieren“, sagte Hermann Sperber, der geschäftsführende Gesellschafter der Calvias-Gruppe und gleichzeitig Geschäftsführer der Sperber GmbH.

„Die Sperber GmbH gab mir die Sicherheit, unser familiäres Lebenswerk in gute Hände weiterreichen zu können“, erklärt auch der bisherige Geschäftsführer der HKS, Frank Götze.

Mehr von Saarbrücker Zeitung