Spenden haben Spielplatz ermöglicht

Lebach · Man nehme eine gute Idee, Engagement und Geld - fertig ist der neue Spielplatz an der Louis-Braille-Schule für Blinde und Sehbehinderte in Lebach. So kurz und knapp sagte es der Vorsitzende des Vereins zur Förderung von Blinden und Sehbehinderten, Stefan Imschweiler, bei der Eröffnung der neuen Spielanlage der Schule.

 Kinder der Louis-Braille-Schule durchschneiden das Band zur Eröffnung des Spielplatzes. Foto: A. Engel

Kinder der Louis-Braille-Schule durchschneiden das Band zur Eröffnung des Spielplatzes. Foto: A. Engel

Foto: A. Engel

Für 100 000 Euro steht den Kindern nun wieder ein abwechslungsreicher Parcours zur Verfügung, auf dem sie nicht nur in den Pausen ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen können. "Ich bin stolz und froh über die große Spendenbereitschaft, die den Bau des Spielplatzes erst ermöglichte", sagte Imschweiler. Namentlich nannte er Klara Kopp, eine Dudweiler Bürgerin, die vor vier Jahren verstorben ist und dem Verein zur Förderung von Blinden und Sehbehinderten einen großen Geldbetrag hinterlassen hatte.

Etwas mehr als ein halbes Jahr Bauzeit war notwendig, um die Anlage zu errichten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort