1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Lebacher Soldaten in den Auslandseinsatz verabschiedet : Soldaten reisen in Krisenregion

Lebacher Soldaten in den Auslandseinsatz verabschiedet : Soldaten reisen in Krisenregion

Lebacher Soldaten wurden für Auslandseinsatz in Mali mit Apell verabschiedet.

Kürzlich wurden Soldaten aus der Graf-Haeseler-Kaserne in einen Auslandseinsatz nach Mali verabschiedet. Die in Lebach beheimatete Luftlandeaufklärungskompanie 260, die zur Saarlandbrigade gehört, entsendet Aufklärungsspezialisten in die Krisenregion.
Im Rahmen eines Appells wurden die Soldaten verabschiedet. Auch der Lebacher Bürgermeister Klauspeter Brill war eingeladen und brachte den Soldaten ein Ortseingangsschild von Lebach mit, das sie in der Ferne an ihre Heimat und deren Verbundenheit zu den Soldaten erinnern sollte.
Er führte aus: „Wir Lebacher sind verdammt stolz auf unsere Soldaten – auf Sie, die Aufklärungsexperten, die im kommenden Auslandseinsatz gewissermaßen Augen und Ohren sein werden für ihre Kameraden. Ich bin mir sicher, dass Sie Ihre Aufgaben mit Bravour erfüllen werden. Seien Sie versichert, dass viele Bürger dieser Stadt an Sie denken und Sie in ihre Gebete einschließen werden, wenn Sie in Mali stellvertretend für uns alle Ihren Dienst für unser Land und für Europa verrichten.“
Er wünschte ihnen einen erfolgreichen Einsatz sowie eine vollständige
und unversehrte Heimkehr.