| 00:00 Uhr

Schutz der heimischen Bäume als Ziel

 Ein Feldahorn am Grundsberg nördlich von Steinbach; nach Auskunft des Försters Winfried Fandel wächst er nur in Steinbach und in Dörsdorf. Foto: Lothar Schmidt
Ein Feldahorn am Grundsberg nördlich von Steinbach; nach Auskunft des Försters Winfried Fandel wächst er nur in Steinbach und in Dörsdorf. Foto: Lothar Schmidt FOTO: Lothar Schmidt
Lebach. Der Feldahorn wurde dieses Mal zum Baum des Jahres ernannt. Am Samstag, 14. März, feiert der Saarwald-Verein Lebach gemeinsam mit der Stadt Lebach und der Levobank den Tag des Baumes. Das Fest startet mit einer geführten Wanderung. Alexandra Broeren

Zum Tag des Baumes am Samstag, 14. März, lädt der Saarwald-Verein Lebach zusammen mit der Stadt Lebach und der Levobank ein.

Begründet wurde die Tradition, einen Tag des Baumes zu feiern, von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und dem ersten deutschen Bundespräsidenten, Theodor Heuss im Jahr 1952 . Der Tag des Baumes soll ein Ehrentag sein, der eindringlich für den Schutz unserer heimischen Bäume wirbt. Der jeweils ausgesuchte Baum soll in seiner Schönheit, Besonderheit und Nützlichkeit den Menschen nahegebracht werden.

In diesem Jahr ist der Feld ahorn als Baum des Jahres ausgewählt worden.

Das Fest dieses unscheinbaren Baumes soll am gleichen Tag mit einer geführten Wanderung am Rand des Rümmelbach-Humberg-Weges beginnen. Die Wanderung wird geführt von den Schmelzer Historikern Edith und Eric Glanzdorp, die sich geologisch mit der Geschichte des urzeitlichen Rümmelbach-Humberg-Meeres beschäftigt haben; als Ansprechpartner bei der Wanderung steht auch Lothar Schmidt vom Heimatverein Niedersaubach-Rümmelbach zur Verfügung. Dieser Verein hatte bereits in dem Jahr 2010 einen Rümmelbach-Humberg-Weg beschrieben.

Bitscher Platz als Treffpunkt


Der Treffpunkt zur Wanderung ist am Samstag, 14. März, um 10 Uhr am Bitscher Platz in Lebach . Von dort aus erfolgt ein kostenloser Bustransfer, den die Stadt Lebach ermöglicht, nach Rümmelbach. Die Wanderung beginnt in Rümmelbach um 10.15 Uhr. Zurück in Lebach wird man gegen 13 Uhr sein. Dort gibt es vom Lebacher Saarwald-Verein Erbsensuppe mit Würstchen sowie Kaffee und Kuchen.

Um 14 Uhr beginnt ein Festakt zum Tag des Baumes, der musikalisch umrahmt wird vom MGV Fidelio Landsweiler. Umweltminister Reinhold Jost hält die Festrede. Ebenso sprechen wird der Landesvorsitzende des Saarwald-Vereins, Aribert von Pock.

Eine Anmeldung zu der Wanderung ist noch bis zum Freitag, 6. März, möglich bei Udo Alder unter der Telefonnummer (0 68 81) 8 84 04 oder per E-Mail: hans.udo@hotmail.de.