Schnelles Surfen ist nun möglich

Schnelles Surfen ist nun möglich

Das Unternehmen Inexio hat die Glasfaserkabel im Lebacher Ortsteil Hoxberg in Betrieb genommen. Die ersten Bewohner haben bereits Zugang zur schnelleren Internetverbindung.

. "Ein schnelles Internet ist heutzutage ein ganz wichtiger Standortfaktor. Ich bin froh, dass nun mit Knorscheid ein weiterer Stadtteil von Lebach Anschluss gefunden hat", sagte der Lebacher Bürgermeister Klauspeter Brill jetzt bei der Vorstellung der neuen Datenautobahn im Dorfgemeinschaftshaus in Knorscheid. Das saarländische Telekommunikationsunternehmen Inexio hat das Licht in der Glasfaser im Lebacher Ortsteil Hoxberg geschaltet. Damit stehen den Kunden von Inexio jetzt Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s zur Verfügung. Auch Ortsvorsteher Paul Brück freut sich über die neue Infrastruktur: "Endlich können die Hoxberger die Möglichkeiten des Internets vernünftig nutzen." Die Kunden, die bereits einen Vertrag mit Inexio abgeschlossen haben, werden nun in den nächsten Wochen - entsprechend der Restlaufzeit der bestehenden Verträge - nach und nach auf das schnelle Netz umgeschaltet. Rechtzeitig vor dem Umzug erhalten die Kunden die neue Hardware und die notwendigen Informationen. Wer sich bisher noch nicht für einen der schnellen Anschlüsse entschieden hat, sagte die zuständige Inexio-Mitarbeiterin Linda Neu, der findet unter www.myquix.de alle Informationen.

Zudem bietet Inexio eine weitere Beratungsveranstaltung an, und zwar am Sonntag, 28. September, 16 bis 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Knorscheid.

Inexio wurde 2007 gegründet und hat eine eigene Telekommunikations-Infrastruktur mit mehr als 5000 Kilometern modernstem Glasfaserkabel errichtet. Zudem stehen den Kunden vier unternehmenseigene Rechenzentren in Saarlouis, Saarbrücken und zwei in Kaiserslautern zur Verfügung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung