1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Schneller surfen mit neuer Leitung

Schneller surfen mit neuer Leitung

Gresaubach/Aschbach. Gresaubach und Aschbach verfügen seit kurzer Zeit über einen schnellen Anschluss im Internet. Das saarländische Telekommunikationsunternehmen Inexio (wir berichteten) hat dort ein Glasfasernetz verlegt. Die Glasfaseranbindung an das Basisnetz von Inexio ist nun online, damit können die Bürger jetzt mit Bandbreiten von bis zu 100 Megabits im Internet surfen

Gresaubach/Aschbach. Gresaubach und Aschbach verfügen seit kurzer Zeit über einen schnellen Anschluss im Internet. Das saarländische Telekommunikationsunternehmen Inexio (wir berichteten) hat dort ein Glasfasernetz verlegt. Die Glasfaseranbindung an das Basisnetz von Inexio ist nun online, damit können die Bürger jetzt mit Bandbreiten von bis zu 100 Megabits im Internet surfen.Nachdem der Start der Bauarbeiten in Aschbach aufgrund der Engpässe im Tiefbau verschoben werden musste, ging es dann schnell voran: Im Mai starteten die Bauarbeiten und innerhalb weniger Wochen konnten sie abgeschlossen werden. Die beiden Lebacher Stadtteile haben nun eine moderne Telekommunikations-Infrastruktur. Die Firma baut einen Glasfaserring durch das Saarland. Im Zuge dieser Baumaßnahme, die von St. Ingbert aus über Neunkirchen und St. Wendel auch nach Lebach führt, wurde die Glasfaserleitung auch durch die beiden Lebacher Stadtteile Aschbach und Gresaubach gelegt. Zu der offiziellen Inbetriebnahme kamen Bürgermeister Arno Schmidt, die Beigeordneten Edwin Fries und Dieter Heim, Gresaubachs Ortsvorsteher Fred Metschberger und in Vertretung für den Aschbacher Ortsvorsteher Klaus Dieter Urhahn Julia Del Savio und von der Firma Inexio Anja Schramm. Bei der Inbetriebnahme wies Julia Del Savio darauf hin, dass die Idee für schnelles Internet in Aschbach von der Jungen Union gekommen sei. Bei der Sommerwanderung 2009 mit dem damaligen Ministerpräsidenten Peter Müller und Vertretern des Wirtschaftsförderverbandes hätte sich die JU beklagt, dass Aschbach mit knapp 400 Kilobit unterversorgt sei. Daraufhin habe die Stadt Lebach eine Bedarfserhebung gestartet und über den Wirtschaftsförderverband den Kontakt mit Inexio hergestellt.

 Dieter Heim, Fred Metschberger, Anja Schramm, Arno Schmidt, Edwin Fries, Julia Del Savio (von links) starten den Betrieb. Foto: Bartz
Dieter Heim, Fred Metschberger, Anja Schramm, Arno Schmidt, Edwin Fries, Julia Del Savio (von links) starten den Betrieb. Foto: Bartz

Geplant ist in Thalexweiler eine Informationsveranstaltung durchzuführen, um den Bedarf an schnellem Internet dort zu ermitteln. Der Ort könne, wenn sich genügend Interessenten melden, relativ zügig vom Glasfasernetz an den Verteiler angeschlossen werden. Die Arbeiten auf dem Hoxberg, der von Saarlouis aus versorgt wird, gehen zügig voran, hieß es bei der Präsentation. kü