1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Schilder-Wirrwar in Thalexweiler

Schilder-Wirrwar in Thalexweiler

Dieser Tage erreichte ein Hinweis von Rudi Schmitt aus Thalexweiler auf eine "kuriose Situation" an der Einmündung der Dirminger Straße in die Schaumbergstraße (Bundesstraße 269 und Ortsdurchfahrt) in seinem Heimatort die Redaktion Lebach der Saarbrücker Zeitung.

 Schildbürgerstreich der Verkehrsbehörde im Zuge der Baustelle im Lebacher Stadtteil Thalexweiler? Foto: Fred Kiefer
Schildbürgerstreich der Verkehrsbehörde im Zuge der Baustelle im Lebacher Stadtteil Thalexweiler? Foto: Fred Kiefer Foto: Fred Kiefer

Mit "kurios" meint der Leser-Reporter das Verkehrszeichen "Einbahnstraße", das unmittelbar neben einem Stoppschild aufgestellt ist. Er erklärt: "Da der derzeitige Bauabschnitt der Tiefbaumaßnahme in der Ortsdurchfahrt nur wenige Meter vor der Kreuzung endet, wurde die Dirminger Straße zur Einbahnstraße erklärt. Das Schild dazu bedeutet "nur in einer Richtung befahrbar". Offensichtlich hat es die Verkehrsbehörde des Landkreises Saarlouis, die für die Beschilderung im Zug der Baumaßnahme zuständige Dienststelle, versäumt, das stationäre Stopschild zu deaktivieren oder es war anfangs abgehängt und später im Rahmen eines "Bösen-Buben-Streiches" wieder sichtbar gemacht worden.

Die Verkehrsbehörde ließ der SZ über die Pressestelle des Landratsamtes mitteilen, dass die Beschilderung in Augenschein genommen und richtig gestellt werde.

Den Hinweis bekamen wir von Leser-Reporter Rudi Schmitt aus Thalexweiler . Für Sprachnachrichten aufs Band nutzen Sie die Nummer (0681) 5 95 98 00, oder schicken Sie alles an unsere

E-Mail-Adresse: leser-reporter@sol.de oder unser Onlineformular.

saarbruecker-zeitung.de/

leserreporter