1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Regensburger Domspatzen haben Benefizkonzert in Lebach gegeben

Regensburger Domspatzen haben Benefizkonzert in Lebach gegeben

Die Regensburger Domspatzen als Besuchermagnet: So voll wie beim Benefizkonzert des bekannten Chores für die Helfer der Flüchtlingsarbeit war die Lebacher Pfarrkirche wohl selten. Und die Schirmherrin, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer , ließ es sich nicht nehmen, die Akteure und Besucher persönlich zu begrüßen und den Helfern für ihre engagierte Flüchtlingsarbeit zu danken.Und dann war ja auch noch ein Lebacher mit von der Partie: Noah Walczuch singt seit Februar im Chor und ist damit einer der ganz wenigen Saarländer, denen der Sprung in den ältesten Knabenchor der Welt - er feierte 1976 seinen 1000. Geburtstag - gelungen ist.

Beim Konzert in Lebach standen die Zuhörer selbst in den Durchgängen und saßen im Treppenaufgang zum Chor. Das Weihnachtskonzert von Chorleiter Karl-Heinz Liebl und seinen Jungs zauberte wenige Tage vor dem Heiligen Abend mit ihrer "Bayrischen Weihnacht" eine ganz besondere Atmosphäre in das Lebacher Gotteshaus. Von der Verkündigung über Jesu Geburt bis hin zur Anbetung der Könige mit verbindenden Texten zwischen Liedern und Instrumentalstücken trugen die Regensburger Domspatzen die Geheimnisse der Heiligen Nacht besonders stimmungsvoll in die Lebacher Pfarrkirche und sorgten so für die vielen Zuhörer für eine vorweihnachtliche Bescherung.

Als Solisten wirkten ferner Johanna Helbig, Harfe, Markus Roth, Hackbrett, Michael Weinfurtner, Steirische Harmonika, Ursula Liebl, Flöte, sowie Christoph Baumann und Tim Tauer als Hirten mit.