| 12:26 Uhr

Korruptionsverfahren
Razzia bei der Volksbank in Lebach

FOTO: dpa / Friso Gentsch
Lebach. Bei der Volksbank in Lebach gab es am Vormittag eine Razzia. Wie der Saarländische Rundfunk berichtet, ist der Hintergrund ein Korruptionsverfahren gegen einen 66-Jährigen, der vor vier Wochen auf Mallorca festgenommen wurde. Von red

Wie der Sender auf seiner Homepage berichtet sind rund 50 Beamte in Lebach im Einsatz. Es gehe um den Verdacht der Geldwäsche. Insgesamt sind vier leitende Mitarbeiter der sogenannten LeVo-Bank unter Verdacht, darunter auch ein ehemalige und ein aktuelles Vorstandsmitglied.


Nach Angaben des Saarländischen Rundfunks sollen die Verdächtigen im Zusammenhang mit Bargeldtransfers des 66-jährigen „Baron von S.“ keine sogenannten Geldwäscheverdachtsanzeigen erstattet haben. Dieser Baron von S. soll wiederum Mitarbeiter der Dillinger Hütte geschmiert haben und dafür Bauaufträge von der Hütte erhalten haben.

>>> weiterer Bericht folgt