Polizei Lebach meldet Unfallflucht aus Aschbach und Schmelz

Polizei Lebach : Polizei sucht Geschädigten und Unfall-Zeugen

Die Polizei Lebach meldet gleich zwei Unfälle, bei denen die Verursacher flüchteten. Am Montag, 28. Oktober, kam es gegen 18.30 Uhr in Aschbach zu einem Verkehrsunfall in der Koblenzer Straße in Fahrtrichtung Thalexweiler.

Ein Zeuge beobachtete, wie ein Auto in Höhe der Sparkasse zu dicht an einem parkenden Pkw vorbeifuhr und dessen linken Außenspiegel beschädigte. Der Spiegel wurde komplett abgerissen. Der Zeuge fuhr dem Unfallverursacher hinterher, um das Kennzeichen abzulesen. Als er 20 Minuten später an die Unfallstelle zurückkehrte, war das beschädigte Fahrzeug und der Spiegel nicht mehr vor Ort. Der Unfallverursacher konnte nach Angaben der Polizei ermittelt werden.

Ebenfalls am Montag kam es in der Zeit von 20.10 bis 20.30 Uhr zu einer Unfallflucht in Schmelz auf dem Parkplatz Saarbrücker Straße/Goldbacher Straße. Die Geschädigte parkte ihr Auto vorwärts auf dem öffentlichen Parkplatz. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer parkte mit einem weißen Kleinwagen links neben dem Pkw, ebenfalls vorwärts. Beim Ausparken schrammte er das Auto der Geschädigten am hinteren linken Kotflügels, sodass eine Stoß-/Zierleiste abfiel. Der Unfallverursacher verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu bemühen.

Der Geschädigte der Verkehrsunfallflucht in Aschbach soll sich ebenso wie Zeugen des Unfalls in Schmelz bei der Polizei Lebach unter Tel. (0 68 81) 50 50 melden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung