| 20:52 Uhr

Tödlicher Unfall
Polizei ermittelt nach tödlichem Unfall

Trümmerfeld: Die Dillinger Straße war nach dem schlimmen Unfall am Dienstagabend lange gesperrt.
Trümmerfeld: Die Dillinger Straße war nach dem schlimmen Unfall am Dienstagabend lange gesperrt. FOTO: BeckerBredel
Lebach. Alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos: Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos am Dienstagabend gegen 19 Uhr in der Dillinger Straße in Lebach ist ein Mann gestorben (wir berichteten).

Wie die Polizei mitteilte, war ein in Richtung Innenstadt fahrender 66-Jähriger aus Schmelz kurz vor dem Kreisverkehr in Höhe der Einmündung Pickardstraße mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten und dann frontal mit dem aus dem Kreisverkehr ausfahrenden Wagen eines 57-Jährigen aus Eppelborn kollidiert. Trotz aller Bemühungen konnte der Notarzt bei dem 66-Jährigen nur noch den Tod feststellen.


Der Fahrer des anderen Wagens kam mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Weiter ungeklärt ist, warum der 66-Jährige auf gerader Strecke in den Gegenverkehr geriet.

Die Polizei hat zur Unterstützung bei der Ermittlung des Unfallhergangs und der Unfallursache einen Gutachter eingeschaltet. Die Dillinger Straße/B 269 war während der Bergungsmaßnahmen mehrere Stunden gesperrt.

>>> Weitere Polizeimeldungen finden Sie auf der Homepage der Saarbrücker Zeitung unter: Blaulicht



(esp)