Pantomimenkünstler gibt den Figuren eine Seele

Pantomimenkünstler gibt den Figuren eine Seele

Lebach. Zum Auftakt der Konzertreihe in der Lebacher Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit und St. Marien gastiert am kommenden Sonntag, 18. Januar, um 17 Uhr der renommierte Pantomime Jomi (Josef Michael Kreutzer) mit der Aufführung "Franz von Assisi" in der Pfarrkirche in Lebach

Lebach. Zum Auftakt der Konzertreihe in der Lebacher Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit und St. Marien gastiert am kommenden Sonntag, 18. Januar, um 17 Uhr der renommierte Pantomime Jomi (Josef Michael Kreutzer) mit der Aufführung "Franz von Assisi" in der Pfarrkirche in Lebach. Die einzelnen Szenen der Pantomime werden von den beiden Lebacher Organisten Gabriele und Jürgen Fröhlich mit Orgelmusik umrahmt.Wohl kaum ein anderer Heiliger beschäftigt die Fantasie der Menschen so wie Franz von Assisi, um den sich schon zu Lebzeiten viele Legenden gebildet hatten und dessen besonderer "Sonnengesang" bis heute viele fasziniert. Jomi zeigt Stationen aus dem Leben des Heiligen - er begibt sich auf Spurensuche und lässt Franziskus wieder lebendig werden. Jomi studierte bei Marcel Marceau in Paris und schloss das Studium als Solopantomime ab. Er arbeitet seit 1981 als Solopantomime und als Dozent für Körpersprache.Jomis Kunst liegt nicht nur in der Präzision der Darstellung, sondern auch darin, dass er die unterschiedlichsten Personen im wahrsten Sinne des Wortes "beseelt". So versucht der Künstler, den Zuschauer immer wieder aufs Neue in seinen Bann zu ziehen. Erst kürzlich wurde seine Schneemann-Pantomime, eine Aufführung mit der Deutschen Radio Philharmonie in Saarbrücken, von der Presse als eine Glanzleistung gewürdigt. Da Pantomime und Körpersprache keiner Übersetzung bedürfen und in allen Ländern gleichermaßen verstanden und interpretiert werden können, arbeitet Jomi weltweit. Theatertourneen führen ihn in alle europäischen Länder, nach Nordafrika und insbesondere nach Lateinamerika. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung