| 20:26 Uhr

Opferstock
Opferstock hängt wieder an seinem angestammten Platz

Nach 50 Jahren hängt der alte Opferstock jetzt wieder in der Lebacher Pfarrkirche.
Nach 50 Jahren hängt der alte Opferstock jetzt wieder in der Lebacher Pfarrkirche. FOTO: Hoffmann
Lebach.

Seit ein paar Wochen hängt der vom Lebacher Kunstschmied Josef Leutheuser angefertigte Opferstock wieder an einer Säule unter der Empore der Lebacher Pfarrkirche. Vor über hundert Jahren wurde dieses echte Kunstwerk der Schmiedekunst dort angebracht. „Im Zuge von Baumaßnahmen an der Pfarrkirche Ende der 1960er Jahre fiel der Opferstock – wie leider so viel anderes Kircheninventar – dem „Bildersturm“ der Nachkonzil-Zeit zum Opfer“, heißt es auf der Homepage der Pfarrei. Der Lebacher Franz Bauer hat den Opferstock damals vom Bauschutt gerettet und bei sich aufbewahrt. Kunstschmied Kurt Jenal aus Schmelz hat ihn nun wieder an der ursprünglichen Säule befestigt. Die Pfarrei will den Opferstock nutzen, um dort Spenden für die dringend notwendigen Renovierungs- und Instandsetzungsarbeiten an der Kirche zu sammeln.