| 20:33 Uhr

Weihnachtsmarkt Lebach
Ökumenischer Auftakt mit Glühweinanstich

Adventliche Stimmung kam auf dem Weihnachtsmarkt in Lebach auch hinter den Theken auf.
Adventliche Stimmung kam auf dem Weihnachtsmarkt in Lebach auch hinter den Theken auf. FOTO: Dieter Lorig
Lebach. Der Lebacher Weihnachtsmarkt präsentierte sich neu. Von Dieter Lorig

Beim Lebacher Weihnachtsmarkt war diesmal einiges anders. So gab es eine ökumenische Eröffnung mit einem Glühweinanstich.


Diesen besorgte der katholische Pfarrer Hermann Zangerle gemeinsam mit seiner  evangelischen Kollegin Andrea Sattler und Bürgermeister Klauspeter Brill. Zuvor entzündete das Trio Kerzen an einem großen Adventskranz. Eine Bläsergruppe des Musikvereins Landsweiler begleitete die Eröffnungzeremonie. Später präsentierte Dennis W. Ebert „Lieder für die Seele“. Erstmals fand der gut besuchte Markt in der Pfarrgasse auf dem Parkplatz vor der katholischen Kirche statt. An über 20 stimmungsvoll gestalteten Verkaufsbuden boten städtische Vereine, gemeinnützige Organisationen, Schulen, Privatpersonen und Gewerbetreibende ein reichhaltiges gastronomisches Angebot, ergänzt um Bastel- und Geschenkartikel.  „So ein Markt ist eine tolle Sache und bringt Menschenzusammen“, sagte Pastor Zangerle. Der katholische Kirchengemeinderat unter Leitung des Pfarrers und Oliver Buchholz hatte erstmals die Veranstaltung organisiert.

„Der Weihnachtsmarkt ist jetzt am richtigenPlatz angekommen“, freute sich Seppel Betzholz. Das von der evangelischen Kirchengemeinde mitgestaltete Kinderprogramm startete mit dem Auftritt des Chores der Nikolaus-Groß-Schule. Martin Mathias begeisterte die Besucher mit seiner Zaubershow.