1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Neue Leseecke mit 300 Büchern

Neue Leseecke mit 300 Büchern

Der Niedersaubacher Ortsvorsteher Hans Schmitz versprach vor seiner Wahl, die Dorfgemeinschaft zu stärken. Mit dem Kidzz-Treff hat er den ersten Schritt gemacht. Der zweite folgt am 21. April mit der Öffnung der Bücherei. Das Projekt wird am Samstag, 16. April, im Antoniusheim vorgestellt.

Landauf, landab schließen wegen der starken Konkurrenz der digitalen Medien immer mehr Büchereien. Daher erscheint es erstaunlich, dass im Lebacher Stadtteil Niedersaubach am Samstag, 16. April, um 16 Uhr im Foyer des Antoniusheimes eine Buch- und Plauderecke vorgestellt wird.

Die Idee dazu stammt von Ortsvorsteher Hans Schmitz, der mit der Einrichtung einen Treffpunkt für alle Bürger schaffen will. Vor der Kommunalwahl im Mai 2014 hatte der parteilose Kandidat versprochen, sich gezielt um die jüngsten und älteren Bürger des mit dem Ortsteil Rümmelbach 800 Einwohner zählenden Dorfes zu kümmern.

Wie von der Saarbrücker Zeitung berichtet, konnte Schmitz mit der Einrichtung des "Kidzz Treffs" im Antoniusheim bereits im vorigen Jahr sein erstes Versprechen einlösen. Mit der Vorstellung der "Buch- und Plauderecke", so der Name des Treffpunktes, erfüllt er auch seine zweite Ankündigung - beide mit dem Hintergedanken die Dorfgemeinschaft zu stärken.

Für die Bücherei haben Schmitz und Bürger fast 300 gedruckte Bücher aller Literaturgattungen, also auch Kinderbücher , zusammen getragen. Alle können kostenlos ausgeliehen oder gegen ein anderes Buch getauscht werden. Mit dem Ehepaar Brunhilde und Gunter Neugebauer fand Schmitz zwei Personen, die sich um die neue Einrichtung im Antoniusheim kümmern werden. Am Donnerstag, 21. April, von 17.30 bis 19.30 Uhr wird die "Bücher- und Plauderecke" erstmals geöffnet sein. Tag und Uhrzeit sollen vorläufig sein.

In der Einrichtung werden auch Kaffee und Kuchen sowie kalte Getränke angeboten. Darüber hinaus können Gelbe Säcke abgeholt werden.