1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Nachwuchs für die Krankenpflege

Nachwuchs für die Krankenpflege

Lebach. 71 junge Frauen und Männer standen bei einem Festgottesdienst in der Lebacher Pfarrkirche im Mittelpunkt. Sie haben nach drei Jahren Ausbildung an der Verbundschule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Marienhaus GmbH im Saarland ihr Examen erfolgreich bestanden

Lebach. 71 junge Frauen und Männer standen bei einem Festgottesdienst in der Lebacher Pfarrkirche im Mittelpunkt. Sie haben nach drei Jahren Ausbildung an der Verbundschule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Marienhaus GmbH im Saarland ihr Examen erfolgreich bestanden.

Aus den Händen von Schulleiter Roland Schaefer erhielten sie ihre Zeugnisse als neu examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/Kinderkrankenpfleger. In seiner Rede dankte Schaefer allen Kollegen, die zum guten Gelingen der praktischen und theoretischen Ausbildung beigetragen hatten.

Dann gab Roland Schaefer einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen und Aufgaben der Krankenpflege, die weit über die Versorgung von Pflegebedürftigen hinausgehen: "Die Einrichtungen benötigen Mitarbeiter, die bereit sind, neue Arbeitsfelder zu erschließen und anzunehmen, wie zum Beispiel die Hospizpflege oder die Familienpflege. Sie sollten sich an der Pflegeforschung beteiligen und neue Erkenntnisse in ihr Pflegehandeln integrieren. Dabei gilt es, den Blick nach vorne zu richten, seine individuellen Ressourcen zu erkunden, Stärken über Fort- und Weiterbildung oder Studium auszubauen und die eigene Gesundheit und Arbeitszufriedenheit zu erhalten."

Die Verbundschule in Lebach ist eine von sechs Schulen in der Trägerschaft der Marienhaus GmbH. 397 Ausbildungsplätze stehen dort zur Verfügung. Zwei Mal im Jahr (im April und im Oktober) kann dort eine Ausbildung begonnen werden. Der theoretische Unterricht findet dabei generell in der Verbundschule in Lebach statt, die praktische Ausbildung in einem der acht angeschlossenen saarländischen Krankenhäuser. red