Nach Brand kann die Marienkapelle in Lebach-Steinbach renoviert werden

Marienkapelle Steinbach : 30 000 Euro für die Marienkapelle vom Bundestag

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat im Rahmen seiner jüngsten Sitzung die Förderungen aus dem aktuellen Denkmalschutz-Sonderprogramm bewilligt.

Dabei wird auch die Marienkapelle „Auf Höchsten“ in Lebach-Steinbach unterstützt. Dazu erklärt die direkt gewählte Wahlkreisabgeordnete, Nadine Schön: „Ich freue mich sehr über diese Förderung, für die ich mich im Vorfeld sehr eingesetzt habe. Da dieses Förderprogramm erneut deutlich überzeichnet war, ist es umso erfreulicher, dass die Mittel für die Marienkapelle ,Auf Höchsten’ bewilligt wurden.“ Denkmalschutz und Denkmalpflege sind zwar in erster Linie Aufgaben der Länder, der Erhalt wichtiger nationaler Kulturdenkmäler ist aber auch ein Schwerpunkt der Kulturpolitik des Bundes. Mit den jetzt gewährten 30 000 Euro könne die Kapelle, die im Sommer des vergangenen Jahres durch einen Brand zerstört wurde, instandgesetzt werden.

Die Marienkapelle, die nicht nur für Gottesdienste und Andachten, sondern ebenso als Wallfahrtsanlage genutzt wurde, sei für die heimatverbundenen Menschen in der Region außerordentlich identitätsstiftend und habe diese über viele Jahrzehnte sehr geprägt, heißt es in der Begründung für die bewilligte Zuwendung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung