1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Nabu bittet Bauherren um Unterstützung für Spatzen

Nabu bittet Bauherren um Unterstützung für Spatzen

Anlässlich des Weltspatzentags am gestrigen Montag will der Nabu Saarland für die Situation des Haussperlings sensibilisieren. Bei der jährlichen Vogelzählung im Saarland werde stets festgestellt, dass es in Städten und Dörfern Spatzen gibt. Doch auch bei häufigen Arten gingen die Bestände zurück, heißt es in einer Mitteilung des Nabu. "Problematisch ist zum einen die Sanierung von Gebäudefassaden, zum anderen aber auch der Wohnungsneubau, der mit Flächenverdichtung und -verlusten einhergeht", erläutert Uli Heintz, Vorsitzender des Nabu Saarland.

Dem Spatz helfen kann jeder: Beispielsweise können Pflanzen gesät werden, die viele Insekten anziehen. Auch gebe der Nabu Tipps für den Kauf von Nistkästen und deren Anbringung. Außerdem sollen Bauherren bei Sanierungen für Ersatz von dabei verloren gegangenen Niststätten sorgen.