Motorsport: Manuel Lauck gibt auch 2018 wieder Vollgas

Motorsport : Manuel Lauck gibt 2019 richtig viel Gas

Nach dem Gewinn der Europameisterschaft in der Lamborghini Supertrofeo 2018 wird der Lebacher Rennfahrer Manuel Lauck in diesem Jahr in der Blancpain Langstrecken-Serie an den Start gehen.

„Ich freue mich, mit Rinaldi Racing auf einem Ferrari 488 GT3 die komplette Saison bestreiten zu können“, sagt der Lebacher. „Gerne nehme ich die Herausforderung an, mich mit den besten GT Fahrern der Welt messen zu können. Wenn man sich mal die Starterlisten anschaut, findet man dort Fahrer aus der DTM, Le Mans und WEC.“ Die Rennen finden in ganz Europa statt, Höhepunkt ist das 24-Stunden-Rennen in Spa.

Zudem wird Lauck auch wieder bei der VLN-Langstrecken-Meisterschaft am Nürburgring und dem 24-Stunden-Rennen am Nürburgring am Start stehen. „Auch hier habe ich wieder ein tolles Team mit einem siegfähigen Auto und tollen Teamkollegen“, sagt Lauck. Der Hersteller wird sein Projekt aber selbst verkünden.“

Auch Starts mit dem Ex-VW- und Dillinger-Hütte-Manager Karlheinz Blessing im Porsche Sportscup sind geplant. Auch im Lamborghini wird es Gaststarts in verschiedenen Rennserien geben.

Mehr von Saarbrücker Zeitung