1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Manuel Lauck startet bei den 24Stunden in Dubai in die Saison

Motorsport : Manuel Lauck ist ganz schön auf „Zak“

Mit Vollgas ins neue Jahr: Während die Motorsport-Szene in Europa noch mitten in der Corona- und Winterpause steckt, springt der Lebacher Rennfahrer Manuel Lauck am Wochenende erstmals in diesem Jahr wieder ins Cockpit.

Der 37-Jährige startet beim 24-Stunden-Rennen in Dubai – in einer Dodge Viper des Zakspeed-Rennstalls. Das Team aus Niederzissen in der Eifel gehört zu den traditionsreichsten und erfolgreichsten Rennställen in Deutschland und startete von 1985 bis 1989 in der Formel 1 – unter anderem mit dem St. Ingberter Bernd Schneider. In der Qualifikation in Dubai belegte Lauck mit seinen drei Teamkollegen am Donnerstag den 15. Platz. Rennstart ist am Freitag um 12 Uhr unserer Zeit. Nach dem Rennen wird Lauck bis Ende Februar in Dubai und Abu Dhabi bleiben – und für Rinaldi-Racing in einem Ferrari F488 die vier Läufe umfassende asiatische Le-Mans-Serie bestreiten. wip/Foto:Zakspeed