| 19:27 Uhr

Mann (33) mit Messer lebensgefährlich verletzt

Lebach. Matthias Zimmermann

Bei einem Zwischenfall in der Lebacher Landeswohnsiedlung für Asylbewerber ist ein Afghane Donnerstagnachmittag von einem Landsmann lebensgefährlich verletzt worden. Wie ein Sprecher des Landespolizeipräsidiums in Saarbrücken mitteilt, stach der mutmaßliche Täter mit einem Messer zu. Das 33 Jahre alte Opfer kam zur Notoperation in die Klinik. Der Tatverdächtige (35) wurde noch an Ort un Stelle festgenommen. Wie es zu dem Streit kam, ist laut Ermittler noch unklar.