1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Louis-Braille-Schule sammelt für Urkainehilfe

Hilfe : Schüler setzen ein Zeichen gegen den Ukraine-Krieg

Schülerinnen und Schüler der Louis-Braille-Schule Lebach wollen die vom Ukraine-Krieg betroffenen Menschen unterstützen. Durch den Verkauf von Kaffee, Kuchen und Crêpes sowie selbst gebastelten Kleinigkeiten – am Donnerstag, 30. Juni, an der St. Michaelskirche in Lebach.

Der gesamte Erlös komme der Ukrainehilfe zu Gute. Mit einem großen Peace-Zeichen auf dem Schulhof hatte die Staatliche Förderschule für Blinde und Sehbehinderte mit überregionalem Förderzentrum Sehen bereits im Frühjahr ein Zeichen für den Frieden und gegen den Krieg in der Ukraine gesetzt.

An diesem Tag war bei den Schülern der Wunsch entstanden, über die symbolische Anteilnahme hinaus selbst aktiv zu werden und den vom Krieg betroffenen Menschen direkt zu helfen.

Gemeinsam mit den Projektverantwortlichen von Micha, einer Initiative des Bistums Trier und des Dekanats Dillingen auf dem Campus Lebach, Elisabeth Einig, Heike Vogt und Sabine Müller-Warken, haben zwei Klassen die Unterstützungsaktion initiiert.