Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:08 Uhr

Lebensberatung half im Jahr 2015 mehr als 800 Menschen in Krisen

Lebach. 836 Menschen haben im Jahr 2015 vom Angebot der Lebacher Lebensberatung des Bistums Trier Gebrauch gemacht. Wie der Jahresbericht ausweist, nahmen weitere 178 Personen an Elternkursen, Sprechstunden und Weiterbildungen teil. Bei Kindern und Jugendlichen waren die wichtigsten Themen: Trennung und Scheidung sowie Partnerkonflikte der Eltern, wechselhafter Erziehungsstil, Ängste und Zwänge sowie Rivalität unter Geschwistern. 26 Prozent der beratenen Kinder und Jugendliche lebten nicht in ihrer Ursprungsfamilie. Wichtigste Themen bei Erwachsenen waren: Depression, Kränkungen und Selbstwertprobleme, Verlusterlebnisse, Ängste und Zwänge sowie Kommunikationsprobleme. 42 Prozent der Beratungen erforderten eine Dauer von bis zu drei Stunden. Für 25 Prozent waren mehr als zehn Stunden nötig. red/ab

Für die Ratsuchenden ist das Angebot kostenfrei. Die Arbeit der Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatung des Bistums Trier kostete im Jahr 2015 rund 315 000 Euro, finanziert zu 59,2 Prozent vom Bistum Trier und zu 40,8 Prozent vom Landkreis Saarlouis.

Lebensberatung Lebach, Pfarrgasse 9, E-Mail: lb.lebach@bistum-trier.de, Tel. (0 68 81) 40 65.