| 00:00 Uhr

Lebacher Kegler müssen in die Abstiegsrunde

Lebach. Die Kegler des KSC Lebach müssen trotz eines Heimsiegs am letzten Spieltag der regulären Saison in der 2. Liga Süd in die Abstiegsrunde. Lebach gewann am Samstag mit 3:0 gegen Eifelland Gilzem (5088:4876 Holz), doch die Konkurrenten im Kampf um einen Nichtabstiegsplatz punkteten ebenfalls. Philipp Semmler

Immerhin geht der KSC als Tabellensiebter der regulären Saison mit dem maximal möglichen Bonus von vier Zählern in die am 21. März beginnende Abstiegsrunde.

Ligakonkurrent KSC Hüttersdorf hat dagegen die Saison trotz einer 1:2 (5023:5121 Holz)-Niederlage bei Meteor Mittelhessen als Erster beendet. Hüttersdorf startet damit mit dem maximal möglichen Bonus von vier Punkten in die ebenfalls am 21. März beginnende Bundesliga-Aufstiegsrunde.

In der Damen-Bundesliga hat der KSC Dilsburg am letzten Spieltag vor heimischem Publikum gewonnen. Mit 4852 Holz setzte sich der KSC knapp vor den KF Oberthal (4832 Holz) durch. Oberthal genügte der zweite Platz, um seinen Titel als deutscher Meister zu verteidigen. Dilsburg wurde Vizemeister vor dem RSV Samo Remscheid.