1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Lebach trauert: Altbürgermeister Jung ist tot

Lebach trauert: Altbürgermeister Jung ist tot

Das Einfahren der Saarbahn in Lebach wird Nikolaus Jung nicht mehr erleben. Am Dienstagmorgen starb der ehemalige Bürgermeister der Stadt Lebach plötzlich und unerwartet.

Jung wurde 68 Jahre alt. Er leitete die Geschicke der Stadt vom 1. September 1978 bis zum 30. September 2006 und war bei seinem Ausscheiden der dienstälteste Bürgermeister des Saarlandes.

Von Haus aus war Jung Jurist. Sein Name wird in Lebach immer mit der Saarbahn in Verbindung gebracht werden. Er setzte sich für die Realisierung dieses Projektes mit ganzer Kraft ein. Auch die Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes wird stets mit seinem Namen verbunden bleiben. Neue Wege ging Jung auch bei der Umstrukturierung der Verwaltung. Er gründete in seiner Amtszeit einzelne Gesellschaften wie den Ver- und Entsorgungsverband, die Stadtwerke oder den Gewerbepark. Als Vordenker gilt Nikolaus Jung bei der Abfallentsorgung. Der Lebacher Abfallzweckverband war der Erste im Saarland, der die Verwiegung des Mülls 2001 einführte.

Eine große Herausforderung für Nikolaus Jung und seine Verwaltung war auch die Unterbringung von mehreren Hundert Sinti und Roma im August 1990 in Lebach. Er rief damals zum Generalstreik auf, um auf die massiven Probleme der Kommune hinzuweisen. Die Sinti- und Roma-Familien wurden daraufhin auf mehrere Gemeinden verteilt.

Nikolaus Jung hatte stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Probleme der Menschen. Er half, wo er konnte, drückte sich aber nicht davor, nein zu sagen oder einzugestehen, dass er nichts ändern könne. Niki, wie er von Freunden genannt wurde, erreichte man am besten morgens vor 7.30 Uhr, denn er war immer einer der Ersten im Rathaus.

Der Trauergottesdienst für Nikolaus Jung ist Freitag, 6. September, 14 Uhr, Pfarrkirche Lebach, Urnenbeisetzung im engsten Familienkreis.