| 20:30 Uhr

Erster Masters-Spieler des Jahrgangs 2000
Lebach-Landsweiler mit einem Rekord

Lebach. Am 19. August 2017 wurde Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV der erste Bundesliga-Spieler, der in diesem Jahrtausend geboren ist. An diesem Sonntag könnte Sven Ambrosius der erste Spieler des Jahrgangs 2000 werden, der beim Masters spielt. Der 17-Jährige steht im Aufgebot des Saarlandligisten SG Lebach-Landsweiler. Da Stammtorwart Simon Ferner fast die komplette Hallenrunde wegen eines Urlaubs in Neuseeland fehlte, stellte Trainer Faruk Kremic in der Qualifikation abwechselnd Ersatzmann Jonas Bauer und den im Dezember von der U19 des FC Homburg zur SG gewechselten Ambrosius ins Tor. „Beide haben ihre Sache gut gemacht. Deshalb nehme ich sie auch zum Masters mit“, sagt Kremic. Wer spielen wird, wollte er nicht sagen. Von Philipp Semmler

Lebach-Landsweiler war die erste Mannschaft, die das Masters-Ticket löste. Schon vor dem letzten Turnier-Wochenende war die SG qualifiziert. Beim Masters will sie nun ihren Vorrundenfluch beenden. Vier Mal schaffte es Lebach-Landsweiler beziehungsweise der FV Lebach zum Endturnier. Für das Halbfinale reichte es nie.