Stadtrat lebach : Lebach erweitert Wertstoffhof

Der Wertstoffhof in Lebach wird erweitert. Das beschloss der Lebacher Stadtrat einstimmig in seiner jüngsten Sitzung. Im Zuge der Erweiterung werden auch die Container für Bauschutt, Holz oder andere Wertstoffe neu angeordnet.

Die neuen Containerplätze werden tiefer liegen als die künftigen Entladezonen. Diese Anordnung ermöglicht dann eine praktischere Befüllung der Container. Weiterhin soll ein Sanitär-, Aufenthalts- und Bürogebäude für die Bediensteten entstehen. So lautete der einstimmige Beschluss.

Seit gut zwei Jahren ist das Modellprojekt Invisa in Niedersaubach in Planung. Damit soll es vor allem älteren Menschen möglich sein, länger in den eigenen vier Wänden bleiben zu können. Mit Hilfe digitaler Medien soll dies möglich sein. Toni Bartz hat für Lebach einen Antrag auf Zuschuss des Bundes erarbeitet. Lebach hofft auf 10 000 Euro.

Die Vereinsgemeinschaft Gresaubach erhält einen Zuschuss von 500 Euro für den Erntedankumzug. Ausdrücklich wurde betont, dass es sich dabei um eine Traditionsveranstaltung handele. Für die Mehrzweckhalle in Gresaubach wird  eine Schaukelseilanlage (Ringe, die von der Decke hängen) angeschafft.

In der Kindertagesstätte in Aschbach wird die Trinkwasserversorgung komplett erneuert. Die Arbeiten sollen vorwiegend in den Kindergartenferien erledigt werden.

Die Kesselanlage für die alte Schule in Gresaubach arbeitet nicht mehr zuverlässig. Geplant ist,  die alte Schule wärmemäßig aus dem Dorfgemeinschaftshaus zu versorgen. Auch der Kessel im Musik- und Kulturspeicher soll zurück gebaut werden, so dass das Gebäude künftig über eine Nahwärmeleitung  aus dem Dorfgemeinschaftshaus versorgt wird.

Die Tartanbahn  im Rasenstadion  in Lebach wird saniert.  92 000 Euro wird dies kosten.