| 20:07 Uhr

Fußball
Erklimmt Saubach heute die Tabellenspitze?

Gresaubach . Verfolgerduell in der Fußball-Landesliga Nord: Saubach empfängt die SG Lebach-Landsweiler II. Von Philipp Semmler

Die Fußballer der SG Saubach haben heute Abend die Chance, in einer vorgezogenen Partie des 18. Spieltages zumindest vorübergehend auf Rang eins der Landesliga Nord zu klettern. Allerdings benötigt der Tabellenzweite dafür einen Heimsieg im Verfolgerduell um 19 Uhr gegen die punktgleiche SG Lebach-Landsweiler II.


Saubach gewann zuletzt fünf Mal in Serie und rückte dadurch Spitzenreiter SV Überroth (derzeit noch drei Punkte mehr) auf die Pelle. „Bisher läuft es ganz gut bei uns“, freut sich Peter Herrmann, der die SG gemeinsam mit Björn Tarillon trainiert. „Wir sind vor allem in der Breite besser besetzt als vergangene Saison.“ Damals wurde sein Team als Aufsteiger am Saison-Ende Sechster.

Jetzt scheint für Saubach mehr drin zu sein – auch weil die vor der Saison verpflichteten Neuzugänge wie Amon Gadell (Mittelfeld, kam von Saarlandligist Spvgg. Quierschied) oder die Abwehrspieler Marvin Poß (neu vom FV Diefflen) und Sebastian Philippi (kam von den SF Hüttersdorf) sofort zu Leistungsträgern wurden.



Vor wenigen Wochen konnte die SG sogar noch ihren ehemaligen Saarlandliga-Torjäger Kevin Robert zurückgewinnen. Der 32-Jährige war bis Ende der vergangenen Saison Spielertrainer bei den SF Hüttersdorf. Diese Saison wollte er eigentlich in Saubach nur noch bei den Alten Herren spielen.

Doch es kam anders: „Vor unserem Spiel in Uchtelfangen am fünften Spieltag hatte ich Personalprobleme. Da habe ich Kevin gefragt, ob er einmal aushelfen kann. Er hat dann eine Woche mittrainiert – und dann hat es ihm so gut gefallen, dass er seitdem wieder bei uns spielt“, berichtet Herrmann. „Das war natürlich ein Glücksfall.“

Kein Wunder: Denn seitdem schoss Robert 15 Treffer in elf Begegnungen. Damit ist der 32-Jährige der beste Angreifer der SG Saubach – vor Christian Qauck (13 Tore). Kommende Saison wird Robert zudem auch ins Saubacher Trainerteam aufrücken. Der Torjäger wird dann mit Herrmann als Übungsleiter-Duo fungieren. Mit Björn Tarillon scheidet nämlich einer der beiden aktuellen Amtsinhaber im Sommer aus privaten Gründen aus. Tarillon wird in die Nähe von Hamburg umziehen.