Kunstkalender vorgestellt

Lebach. Rechtzeitig zum "Keplertag", den das Johannes-Kepler-Gymnasium (JKG) Lebach jedes Jahr zum Gedenken an seinen berühmten Namensgeber begeht, liegt der neue Kunstkalender für 2011 druckfrisch vor und wird an diesem Termin erstmals vorgestellt. Zugleich soll auch die Arbeit der Schüler, die ihre Kunstwerke für den Kalenderdruck zur Verfügung gestellt haben, gewürdigt werden

Lebach. Rechtzeitig zum "Keplertag", den das Johannes-Kepler-Gymnasium (JKG) Lebach jedes Jahr zum Gedenken an seinen berühmten Namensgeber begeht, liegt der neue Kunstkalender für 2011 druckfrisch vor und wird an diesem Termin erstmals vorgestellt. Zugleich soll auch die Arbeit der Schüler, die ihre Kunstwerke für den Kalenderdruck zur Verfügung gestellt haben, gewürdigt werden.Der Kalender zeigt einen repräsentativen Querschnitt des bildnerischen Arbeitens am Johannes-Kepler-Gymnasium. Neben verschiedenen künstlerischen Techniken wie Gouache-Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Collage und Metalldrücken kommen auch die unterschiedlichen Stilformen in naturalistischer und abstrakter Arbeitsweise zur Geltung. Die meist buntfarbigen Arbeiten haben die Schüler unter der pädagogischen und didaktischen Anleitung der beiden Kunstlehrer Sofie und Hans-Josef Schmitt geschaffen.Folgende Schüler haben zum Gelingen des Projektes beigetragen: Franziska Abstein (Kl. 5), Maike Altmeyer (Kl. 11), Felix Britz (Kl. 6), Jana Himbert (Kl. 8), Oliver Fuchs (Kl. 11), Joelle Leist (Kl. 5), Jens Meyer (Kl. 7), Merve Kocyigit (Kl.6), Dennis Reimer (Kl. 7), Marlon Schäfer (Kl. 6), Katrin Voos (Kl. 11), Marie-Therese Walter (Kl. 11) und Christoph Zoller (Kl. 7). Verkauft wird der Kalender zu einem Stückpreis von fünf Euro, wobei der Reinerlös schulischen Zwecken zugeführt wird. ab

Mehr von Saarbrücker Zeitung