Konzertorganist Jürgen Geiger gastiert an Lebacher Mayer-Orgel

Lebach · Mit Jürgen Geiger wird ein höchst ambitionierter deutscher Konzertorganist der jüngeren Generation die neue Konzertsaison der Freunde der Kirchenmusik Lebach am Sonntag, 23. November, eröffnen.Der Künstler, geboren 1976, lebt in Weilheim in Oberbayern und ist dort als Kirchenmusiker der Pfarreiengemeinschaft Weilheim tätig.

An der staatlichen Hochschule für Musik und Theater in München absolvierte er seine Musikstudien mit gleich fünf Diplomen. Nach einem vierjährigen Studium erhielt er das Konzertdiplom im Fach Klavier, sein paralleles Studium der Katholischen Kirchenmusik beschloss Jürgen Geiger mit dem A-Examen. 1999 erwarb er das Diplom für Musikpädagogik , 2002 das Konzertdiplom im Fach Orgel als auch in Orgelimprovisation.

Jürgen Geiger war Preisträger bei internationalen Wettbewerben für Orgelimprovisation, darunter "Orgues sans frontiers" in Saarbrücken. Er konzertiert als Organist, Pianist und Kammermusiker in ganz Europa; in seinen Konzerten ist er dabei als Interpret eines weit gefächerten Repertoires sowie mit eigenen Kompositionen und innovativen Improvisationen zu hören.

An der Lebacher Mayer-Orgel wird Jürgen Geiger Werke unter anderem von J. S. Bach, F. Liszt, R. Wagner, S. Rachmaninoff darbieten; spannend dürfte seine Improvisation über das "Rondo alla turca" aus der Klaviersonate KV 331 von Wolfgang A. Mozart werden.

Orgelkonzert: Sonntag, 23. November, 17 Uhr, Pfarrkirche Lebach . Eintritt: acht/sechs Euro.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort