1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Kinder fühlen sich wohl in neuen Räumen

Kinder fühlen sich wohl in neuen Räumen

Die Schüler der Ruth-Schaumann-Schule in Lebach sind vor einer Woche in ihre neuen Räume umgezogen. Die Planer und Arbeiter haben vor allem auf das Licht und die Raumakustik geachtet.

"Es hat sich zu 100 Prozent verändert, die Räume und Flure sind größer, wir haben mehr Differenzierungsräume, die Raumakustik ist perfekt, das neue Lichtkonzept beschert ein sehr gutes Raumklima, es passt einfach alles perfekt zusammen, ist wirklich aus einem Guss", schwärmt Stefan Schweig, stellvertretender Schulleiter der Ruth-Schaumann-Schule in Lebach , als er von den neuen Räumlichkeiten der Grundschule erzählt.

Die Klassen eins bis vier sind vor gut einer Woche umzogen, befinden sich nun im Gebäude sieben, im ehemaligen Trakt des Internats. Zwar, so erzählt Schweig, sei kurzfristig auch ein Neubau für den Grundschulbereich im Gespräch gewesen, doch diese Lösung habe sich als Glücksfall erwiesen.

Für den erfolgreichen Umbau macht er vor allem die wöchentlichen Baubesprechungen verantwortlich. "Hier waren Baufirmen, Architekt, aber auch das Lehrpersonal eng in die Realisierung des Raumkonzepts eingebunden", erklärt er.

Die Umgestaltung, erläutert Schweig, orientiert sich an den neuesten Verordnungen hinsichtlich der Gebäudetechnik. "Vor allem wurde auf die Raumakustik geachtet, die Akustikdecken, aber auch die leisen Teppichböden und die Türen mit Akustikschwellen sorgen für beste Akustik für Schüler und Lehrer", erklärt der stellvertretende Schulleiter. "Aber auch unsere Lichtinstallation mit viel indirektem Licht sorgt für eine angenehme Atmosphäre", sagt er.

Modernes Alarmsystem

Komplettiert wird die Ausstattung mit einer hochmodernen Ausstattung für Feuer- und Amokalarm, hier können in jedem Raum visuell und akustisch Durchsagen erfolgen.

Bereits nach wenigen Tagen in den neuen Räumlichkeiten seien die Jungen und Mädchen im neuen Schulgebäude angekommen, genießen das mehr an Platz, vor allem die Klassenräume, die Rückzugsmöglichkeiten bieten. "Sie kommen langsam zur Ruhe, man merkt ihnen an, wie wohl sie sich fühlen", sagt der Lehrer.

Begonnen wurde der Umbau mit den Abrissarbeiten in den Sommerferien, knapp ein halbes Jahr später erfolgte der Umzug. Die neuen Räume werden offiziell am Samstag im Rahmen des Tags der offenen Tür übergeben. Dann werden sich die Schüler auch über eine umfängliche Fahrradspende der Firma Risch und von Autoland Lebach freuen.

Am Samstag, 7. Februar, lädt die Ruth-Schaumann-Schule, Dillinger Straße 69, in Lebach von 10 bis 13 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Unterrichtsbesuche sind von zehn bis 11.30 Uhr möglich. Daneben gibt es kostenlose Hörtests und umfangreiche Informationen für Eltern.

Zum Thema:

Auf einen BlickInsgesamt besuchen 101 Schülerinnen und Schüler die Ruth-Schaumann-Schule, staatliche Förderschule für Gehörlose und Schwerhörige, in Lebach . 51 davon sind im Grundschulbereich. Hinzu kommen 43 Jungen und Mädchen in der dezentralen Frühförderung. Unterrichtet werden die Kinder und Jugendlichen dabei von 38 Lehrern und pädagogischen Fachkräften. cimInformationen gibt es unter der Telefonnummer (0 68 81) 92 83 11.hoerbehindertenschule-lebach.de