Kegeln: KSC Lebach verlässt die Abstiegsränge

Kegeln: KSC Lebach verlässt die Abstiegsränge

Die Zweitliga-Kegler des KSC Lebach haben durch einen 3:0-Erfolg mit 5076:3817 Holz gegen den KSV Riol Kurs in Richtung Ligaverbleib genommen. Lebach kletterte auf einen direkten Nichtabstiegsplatz und ist nun Fünftletzter - die letzten vier Teams müssen nach der regulären Saison in die Abstiegsrunde.

Bester Lebacher war Ingo Wagner mit 912 Holz. Das deutliche Endergebnis kam auch dadurch zustande, dass bei den Gästen mit Marc Authelet ein Akteur nach nur einem Wurf verletzungsbedingt aufgeben musste. Zweitliga-Spitzenreiter KSC Hüttersdorf gewann im Derby beim Tabellen-Zweiten KF Oberthal II bei der 1:2 Niederlage mit 5400:5550 Holz den wichtigen Zusatzpunkt. Hüttersdorf hat damit an der Spitze noch vier Zähler Vorsprung vor Oberthal II. Bester KSC-Kegler war Alexander Tobae mit 945 Holz. Ihre nächsten Begegnungen bestreiten die Kegel-Zweitligisten am 7. Februar.

In der Damen-Bundesliga war der KSC Dilsburg im letzten Spiel der regulären Saison mit 3:0 und 4896:4562 Holz gegen den KC Wieseck erfolgreich. Schon vor der Partie stand fest, dass Dilsburg die Runde als Erster beendet. Dilsburg geht damit mit dem maximal möglichen Bonus von vier Punkten in die am 7. Februar beginnende Meister-Runde.

Mehr von Saarbrücker Zeitung