1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Jason Klees aus Lebach kurz vorm Finale bei The Voice Kids ausgeschieden

In der Show „The Voice Kids“ : Jasons TV-Traum ist vorerst zu Ende

Er hat für viele Emotionen gesorgt: Der Lebacher Jason Klees ist dennoch bei „The Voice Kids“ kurz vor dem Einzug ins Finale ausgeschieden.

Es sollte nicht sein. Kurz vor dem Finale von The Voice Kids musste Jason Klees aus Lebach die TV-Show verlassen. Der 15-Jährige vom Johannes-Kepler-Gymnasium hat in den vergangenen Wochen mit seinem Gesangstalent die Fernseh-Zuschauer begeistert. Am Ostersonntag hat Jasons Reise vorerst ein Ende gefunden. „Das heißt aber nicht, dass ich aufhöre zu singen“, verspricht der Lebacher.

Jason Klees hat in seinem jungen Alter das Talent, seine Zuhörer aus den Sitzen zu reißen. Popsänger Sasha schüttelt nach Jasons Auftritt bei den Sing-Offs ungläubig den Kopf, erhebt sich aus seinem Sessel und applaudiert. Der Juror attestiert Jason eine „große Qualität, die es selten gibt.“

Es ist Jasons „warme, umarmende Stimme“, wie Sasha sagt, die ihn bis in die dritte Runde des Fernseh-Formats gebracht hat. Und dort lässt sein Gesang auch die anderen Juroren staunen. Sängerin Lena Meyer-Landrut ist „beeindruckt“ von Jasons Gesang und findet seine Stimmfarbe „unglaublich“. Sasha beschreibt das Talent des Lebachers folgendermaßen: „Aus der Ruhe heraus holst du die Leute ab und sorgst für so viele Emotionen, die direkt in die Magenkuhle gehen und für etwas Wohliges sorgen.“

Trotzdem entscheidet sich der Juror gegen Jason. Er geht mit zwei anderen Talenten aus seinem Team ins Finale. Für Jason und zwei weitere Nachwuchssänger bedeutet diese Entscheidung die Endstation bei The Voice Kids. Der Gymnasiast sieht in seinem Ausscheiden aber kein Ende – vielmehr einen Anfang von etwas Neuem: „Ich habe in den letzten Tagen schon begonnen, ein paar Liedtexte zu schreiben und werde bald meine eigene Musik machen“, erzählt Jason. Daher glaubt er zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht, in Zukunft noch einmal an einer TV-Show teilnehmen zu wollen: „Ich habe die Zeit bei The Voice Kids genossen. Ich möchte jetzt aber mein eigenes Ding durchziehen.“

Unterstützung für diese Pläne findet Jason reichlich – vor allem auf Instagram. Die drei Auftritte bei The Voice Kids haben in den vergangenen Wochen dafür gesorgt, dass Jason in den sozialen Netzwerken gefragt ist. Über 4200 Abonnenten interessieren sich für ihn und seine Beiträge. Instagram bietet dem Lebacher eine enorme Reichweite, die er in Zukunft nutzen möchte: „Ich werde weiterhin Covers auf Instagram hochladen und möchte auch einen YouTube-Kanal eröffnen“, sagt Jason.

Die Teilnahme an The Voice Kids bereut er keineswegs: „Ich bin froh, dass ich mich angemeldet habe, weil ich viele Erfahrungen sammeln konnte. Man bekommt durch die Show ein kleines Sprungbrett.“ Und das möchte Jason nutzen.

Der Nachwuchssänger aus dem Theeltal hat seine Enttäuschung über das Ausscheiden schon überwunden: „Ich gönne es den anderen und bin stolz auf das, was ich erreicht habe.“ Jason erzählt, dass ihn seit Sonntag „viele Nachrichten erreicht haben. Die Leute sagen, dass sie mich mit ins Finale genommen hätten.“ Solche Nachrichten steigern das Selbstbewusstsein des 15-Jährigen. „Ich habe auf Instagram sogar zehn Fanseiten“, erzählt Jason lachend.

In Zukunft kann der Lebacher auf viele Anhänger hoffen. Die wird es auch freuen, dass Jason schon bald ein Projekt mit den anderen Sängern seiner The Voice Kids-Gruppe angeht: „Ich darf noch nichts verraten – aber es kommt noch etwas, woran Sashas Team arbeitet.“