1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Irre Schluss-Minuten in Gresaubach

Irre Schluss-Minuten in Gresaubach

Eine mehr als kuriose Begegnung sahen die 250 Zuschauer am Samstag in der Fußball-Saarlandliga zwischen der SG Saubach und dem SC Friedrichsthal. Nach 89 Minuten führten die Gäste mit 1:0, dann fielen noch drei Treffer.

Die Heimspiele von Fußball-Saarlandligist SG Saubach sind momentan nichts für schwache Nerven. Am Samstag trennten sich die SG und der SC Friedrichsthal vor 250 Zuschauern mit einem 2:2-Unentschieden. Drei der vier Tore fielen dabei nach der 88. Minute. Schon im vorherigen Heimspiel gegen die DJK Bildstock (ebenfalls 2:2) waren zwei Treffer in der Nachspielzeit gefallen, nachdem es nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1 hieß.

Schlechte Chancenverwertung

"Jedes Spiel von uns ist richtig spannend", meinte SG-Trainer Valentin Valtchev. Freude über das packende 2:2 - das dritte Unentschieden seines Teams in Folge - wollte bei ihm aber keine aufkommen. Denn Saubach bleibt auch nach fünf Begegnungen in der neuen Saison sieglos. Mit drei Zählern steht die SG auf Tabellenplatz 15. Dabei waren die Erwartungen im Umfeld vor der Saison nach der Verpflichtung von starken Spielern wie Sören Recktenwald, Christopher Linn und Thomas Maldener groß.

Doch es läuft irgendwie noch nicht rund bei der SG: "Wir haben in den vergangenen drei Spielen immer mehrere hundertprozentige Chancen vergeben und irgendwann dann in der Abwehr gepatzt", haderte Valtchev. "Manche Leute in meiner Mannschaft können scheinbar auch mit dem Druck nicht umgehen."

Auch gegen den Tabellen-zwölften Friedrichsthal tat sich Saubach in den ersten 45 Minuten schwer. "Das war die schlechteste erste Halbzeit von uns in dieser Saison", fand Valtchev klare Worte. Die Gäste konnten daraus allerdings kein Kapital schlagen - und so wurden torlos die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt agierten die Gastgeber druckvoller, das erste Tor machte aber Friedrichsthal. Saubachs Verteidiger Manuel Wollscheit verschätzte sich bei einem langen Ball, danach konnte Kevin Becker einen durchgebrochenen Gäste-Angreifer nur noch mit einem Foul im Strafraum bremsen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel Schlicker in der 65. Minute zur 1:0-Führung. Saubach warf in den Schlussminuten alles nach vorne und wurde in der 89. Minute mit dem 1:1 belohnt. Christian Quack köpfte nach einer Freistoß-Hereingabe ein.

Schluss war damit aber noch lange nicht. In der 92. Minute erzielte Friedrichthals Nico Kmoch nach einem Solo mit dem 2:1 die erneute Gäste-Führung. Entsetzen bei der SG Saubach, die dann aber noch einen letzten Angriff startete. Es gab noch einmal Freistoß für die Gastgeber - und nach diesem wohl ein Handspiel der Gäste im Strafraum .

Gäste-Torhüter fliegt vom Platz

Schiedsrichter Maximilian Fischer zeigte nach einem Hinweis des Linienrichters jedenfalls auf den Punkt. Jonas Dostert schnappte sich den Ball und verwandelte zum 2:2-Endstand. Auch das war aber nicht die letzte Szene des Spiels: Danach flog noch Friedrichsthals Torwart Jan-Peter Tjaden wegen Meckerns vom Platz.