Internist spricht in Lebach über Herzrhythmusstörungen

Lebach · Allein in Deutschland leiden 1,8 Millionen Menschen an Vorhofflimmern, der häufigsten Form von Herzrhythmusstörungen . In seinem Vortrag informiert der Lebacher Internist und Angiologe Dr. Frank Hertrich auf Einladung der Volkshochschule über die Ursachen und die klinische Bedeutung von Herzrhythmusstörungen . Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Diagnostik, Therapie, plötzliche Bewusstlosigkeit, Sport und plötzlicher Herztod, Früh-Defibrillation und Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Doch es gibt auch Hilfe bei Herzrhythmusstörungen . So stehen zur Behandlung Medikamente, elektrotherapeutische Verfahren und operative Verfahren zur Verfügung, mit denen nahezu jede Störung erfolgreich behandelt werden kann. Der Vortrag "Aus dem Takt - Hilfe bei Herzrhythmusstörungen " findet am Donnerstag, 6. November, 19.30 Uhr, im Ratssaal der Stadt Lebach statt im Rahmen der bundesweiten Herzwoche in Zusammenarbeit mit der Stadt Lebach , der AOK Lebach und der Deutschen Herzstiftung. Der Eintritt ist frei.

Infos: Tel. (0 68 81) 5 20 25.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort