1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Lebach

Internist referiert zum Thema Schlaganfall im Lebacher Ratssaal

Internist referiert zum Thema Schlaganfall im Lebacher Ratssaal

Lebach. Der Schlaganfall ist weltweit die zweithäufigste Todesursache. Dabei könnte diese Tendenz bei einer Verringerung der Risikofaktoren verlangsamt und umgekehrt werden. Risikofaktoren, das sind neben erblicher Veranlagung und hohem Alter das Rauchen, hoher Blutzucker, zu hohe Blutfettwerte und das Vorhofflimmern des Herzens. Am Donnerstag, 18. Oktober, um 19

Lebach. Der Schlaganfall ist weltweit die zweithäufigste Todesursache. Dabei könnte diese Tendenz bei einer Verringerung der Risikofaktoren verlangsamt und umgekehrt werden. Risikofaktoren, das sind neben erblicher Veranlagung und hohem Alter das Rauchen, hoher Blutzucker, zu hohe Blutfettwerte und das Vorhofflimmern des Herzens. Am Donnerstag, 18. Oktober, um 19.30 Uhr im Ratssaal der Stadt Lebach hält der Internist Dr. Frank Hertrich, einen Vortrag zu diesem Thema.Wichtig ist die Früherkennung eines Schlaganfalls, wie Lähmungserscheinungen, Kribbeln in Armen oder Beinen, Taubheitsgefühle sowie Sprech- oder Schluckstörungen. Rasches Handeln ist wichtig. Es gibt gute Möglichkeiten, durch schnelle Diagnose und entsprechende Hilfsmaßnahmen die Folgen eines Schlaganfalls zu begrenzen.

In seinem Vortrag informiert der Internist und Angiologe umfassend über diese Thematik und steht nach seinem Vortrag für Fragen zum Thema zur Verfügung. Der Vortrag findet in Zusammenarbeit mit der AOK und der Stadt Lebach statt am Donnerstag, 18. Oktober, um 19.30 Uhr im Ratssaal der Stadt Lebach. Der Eintritt ist frei. red/ab

Weitere Informationen bei der VHS Lebach, Tel. (0 68 81) 5 20 25, www.vhslebach.de.