In Lebach wird es nicht langweilig

Lebach · Die Stadt Lebach hat für das zweite Halbjahr ein Veranstaltungsprogramm zusammengestellt, das vielen Wünschen gerecht wird. Musik, Comedy und Theater werdern geboten. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

 Der Comedian Hennes Bender ist am 26. September im Rahmen der Lachnacht zu Gast in Lebach. Foto: Veranstalter

Der Comedian Hennes Bender ist am 26. September im Rahmen der Lachnacht zu Gast in Lebach. Foto: Veranstalter

Foto: Veranstalter

"Das wird sehr beeindruckend", verspricht der Veranstalter, wenn am Samstag, 20. September, 19 Uhr, "Carmina Burana" von Carl Orff mit dem Projektchor "ChorBunt" aufgeführt wird. Der Projektchor besteht aus dem "ChorBunt" und Gastsängern, dem Kinderchor Lebach, die Junge Kantorei Schmelz sowie der Juniorchor Limbach/Gresaubach. Die "Carmina Burana" ist zur meist gespielten Komposition ihres Jahrhunderts geworden. Grundlage der Musik von Carl Orff sind mittelalterliche Texte und Gedichte aus dem Kloster Benediktbeuren. Unterstützt von Gesangs- und Instrumentalsolisten sowie Schlagzeugern der Deutschen Radio-Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern bringt der ChorBunt unter der Leitung von Gabriele und Jürgen Fröhlich dieses epochale Werk konzertant zur Aufführung. Kartenverkauf hierfür: Pfarrbüro Lebach, Bürgerbüro Lebach und an der Abendkasse.

Die erste "Lebacher Lachnacht" ist für Freitag, 26. September, 20 Uhr, geplant. Gute Laune als Programm, das steckt hinter der Idee Lachnacht. Und der Mix aus Kabarett und Comedy verspricht eine Menge Lachsalven in der Stadthalle. Moderator Ole Lehmann führt durch den Abend und präsentiert die Kollegen, die Ausschnitte aus ihren Programmen zum Besten geben. Hennes Bender ist weder übertrieben groß noch sonderlich leise und deshalb heißt sein neues Programm auch "Klein/Laut!". Frederic Hormuth ergreift die einmalige Chance, über all die Dinge zu reden, die ihn so alltäglich aufregen. Der Klavierkabarettist Daniel Helfrich gibt den coolen Draufgänger, der gefährlich nah am Limit lebt. Und der Newcomer des Jahres beim Deutschen Comedy-Preis, Luke Mockridge, ist weder erwachsen noch Kind. Bei dieser Veranstaltung erhalten SZ-Card Inhaber eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

Für Samstag, 11. Oktober, 20 Uhr, ist "60 Jahre Saarländisches Zupforchester (SZO)" vorgesehen. Zum Jubiläumskonzert im Oktober erscheint die aktuelle CD "Facetten" auf dem Markt. Mit den etwa 40 gut ausgebildeten Spielern und einem hohen Anteil jugendlicher Musiker ist das Orchester optimal aufgestellt. Seit 1988 steht das SZO unter Leitung des Konzertgitarristen und Komponisten Reiner Stutz.

Am Sonntag, 16. November, 18 Uhr, betreten Bernhard Wünsch & Eilika Krishar die Bühne der Stadthalle. Sie präsentieren die "Winterreise" von Franz Schubert. Die Komposition entstand im Todesjahr Schuberts und gefiel ihm am besten. "Winterreise" ist eine Kette von Rückblicken und Stimmungen eines von der Liebe enttäuschten Mannes auf seiner ziellosen Reise durch eine Winterlandschaft.

Kartenvorverkauf bei der Levobank, Euronics XXL, Shiva Music und im Internet unter www.ticket-regional.de , www.lebach.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort